Bach-Blütentherapie

Die Blüten-Essenzen lasse ich auf unterschiedliche Weise auswählen:

  • Aus 38 ausgelegten Blüten-Karten wählt der Patient / die Patientin intuitiv aus.
  • Der Patient / die Patientin schaut sich die 38 Blüten-Karten einzeln durch und sucht sich intuitiv einige aus.
  • Der Patient / die Patientin möchte, dass ich die Blüten aussuche und erkläre.

Es können bis zu 7 Blüten ausgewählt werden. Sind es beim ersten Durchgang mehr, werden diese Essenzen noch einmal angeschaut und eine feinere Auswahl getroffen. Oder es bleibt bei der Erstauswahl.

Dann werden die ausgewählten Blüten-Essenzen besprochen und die Bach-Blüten-Mischung wird hergestellt.

Dazu bekommt die Patientin / der Patient eine Anleitung, wie die Mischung einzunehmen ist, und ein Kärtchen mit der Botschaft der Blüten in einem Satz.


Dr. Edward Bach
Edward Bach wurde 1886 in Birmingham in England geboren. Er studierte Medizin in London. Nach einigen Jahren als Allgemeinmediziner arbeitete er zusätzlich im Londoner Homöopathischen Krankenhaus.

Er war enttäuscht über die Begrenztheit der schulmedizinischen Behandlung und suchte nach neuen Wegen. Dr. Bach wollte eine Heilmethode schaffen, die jedermann ohne Risiko anwenden kann. Den körperlichen Krankheitssymptomen maß er keine Bedeutung bei. Stattdessen behandelte er den Menschen als Ganzes, so dass die Krankheit durch die zunehmende Gesundung der Gesamtpersönlichkeit überwunden werden konnte.

Die Bach-Blüten-Essenzen richtig anzuwenden heißt:
Wir warten nicht erst auf die körperliche Manifestation einer falschen Einstellung (Krankheit), sondern setzen die Therapie präventiv ein, sobald wir fühlen, dass wir seelisch nicht im Gleichgewicht sind.

Es gibt 38 verschiedene Blüten, also Seelenzustände, in 7 Gruppen eingeteilt:

Dr. Edward Bach glaubte an ein ?höheres Selbst?, an das ein jeder Mensch angeschlossen ist über die ?innere Stimme? oder Intuition. Er war der festen Überzeugung, dass jeder Mensch seinen eigenen Lebensplan mitbringt, um sich zu einem möglichst vollkommenen Wesen zu entwickeln. Hierbei spielen Selbstverwirklichung, die Entwicklung der persönlichen Begabungen und die Ausübung des richtigen Berufes eine wichtige Rolle.